Freitag, 29. Mai 2015

eBook AnniNanni Tanktop für die ganze Familie plus Freebook

Hallo zusammen,

im Eiltempo, noch kurz vor Eintreffen des Sommers, habe ich heute mein neues eBook beendet und auf Dawanda gestellt.


(klick)

heute zeige ich euch nur kurz meine Ergebnisse und die Probenähergebnisse folgen in einem separatem Post, sonst würden sie nur untergehen. Denn heute gibt es noch ein kleines Tutorial für euch. 



Mein Mann und ich.




Mein, bereits gezeigter, grosser Bub

 Meine turnende Tochter. Bis sie in die Schule kommt und ebenfalls ins Geräteturnen kann, schafft sie sicher den Spagat.
Es ist so süss sie zu fotografieren. Bei Germanys next Topmodel würden sie sagen "sie bietet viele Posen an".
Für den Haarschmuck habe ich einfach drei Jerseybänder geschnitten, etwas gerollt und dann verzwirbelt. einen Knoten rein und rauf auf den Kopp. Sie hat sogar damit geschlafen.


Und weil ich so oft auf diese doppelten Bündchen angesprochen wurde, hier nun die Anleitung:


Ihr schneidet einen 5cm breiten Streifen und einen 4cm breiten Streifen Bündchen aus. 
Die Länge ist immer etwa 75% der einzufassenden Kante. 
Faltet die Bündchen jeweils der Länge nach.


Nun legt ihr die offenen Kanten rechts auf rechts auf die Ausschnittkante. Dabei liegt das schmälere Bündchen unten. Nun gedehnt annähen. Fertig.

AnniNanni

Dienstag, 26. Mai 2015

Tageskind Geschenk

Für den zweiten Geburtstag meines Tageskindes wurde ich vor eine grosse Herausforderung gestellt. Ich wollte ihr, statt Spielzeug (sie ist das 3. Kind und hat sicher viel), lieber etwas Genähtes schenken. Gerne ein Kleid, aber dieses Mal nicht in rosa, denn in der Farbe hatte ich sie noch nie gesehen und das scheint vielleicht einen Grund zu haben. 


Ich habe dann den "Mail Express" aus der Ottobre 1/2012 (Ja, ich lese schon seit 2011 diese Zeitschrift) gewählt, den ich schon lange probieren wollte. Dazu einen meiner Lieblingsstoffe angeschnitten, den ich eigentlich für mich gedacht hatte. Ich war kurz geneigt einen Stoff zu wählen, den ich sonst wohl eher nie vernähen würde. Aber nach kurzem Überlegen musste ich mir einfach sagen, dass für wirklich Herzensgeschenke wohl auch wirklich tolle Stoffe herhalten müssen.


Die Häkelnadel habe ich dann kurzerhand auch noch geschwungen und heraus kam eine wirklich süsse Tunika. 
Und was mich sehr gefreut hat war, dass es nicht jeder gemerkt hat, dass sie selbst genäht war. Ich denke, das spricht für meine Arbeit :)

Und auch wenn es mal nicht rosa war, so gefällt mir das Kleid sehr und ich bin froh, dass ich mein Tageskind darin jetzt sicher den Sommer über sehen werde.

AnniNanni

Montag, 18. Mai 2015

T-Shirt für den Jüngsten

Neben all den Tanktops, habe ich mal wieder ein Shirt mit Ärmeln genäht.

Wahrscheinlich eines der letzten babyhaften, die mir noch gegönnt sind. Ich wurde bereits belehrt, dass  "der dicke Lölliwatz nun aber ein Grosskind und kein Kleinkind" mehr wäre. Seine besorgten Geschwister wollen schliesslich keinen babyhaften Bruder.

Diese Teilung ist übrigens eine gute Alternative, wenn man nicht mehr genug Stoff für ein ganzes Shirt hat.

Als Schnitt diente mir ein einfacher Shirt-Grundschnitt, dem ich eine Knopfleiste, die Klappen am Saum und die Teilungsnähte verpasst.

AnniNanni

Sonntag, 17. Mai 2015

Ebook Vorschau, die 2.

Auch für den Jüngsten habe ich ein AnniNanni Tanktop genäht. Ganz schlicht mit Lillestoff "Drachenhaut" und dafür doppelte Bündchen als Hingucker.



Die habe ich im übrigen mitgeknipst und plane sie als Tutorial hier auf dem Blog.


Das eBook wird weiterhin fleissig getestet. Wer gerne noch die Männerversion nähen möchte, darf sich gerne mal bei mir melden, da wäre noch Bedarf :)



AnniNanni

Samstag, 16. Mai 2015

Vorschau auf das neue eBook



Erste Vorschau auf das kommende eBook:
Familienpackung Tanktops





Es wird bereits seit einer Woche für Damen, Kinder und Männer getestet und in ein paar Tagen sind wir dann wohl durch, sodass ihr euch noch schnell für den Sommer eindecken könnt.


Den Hai hat mein Sohn selbst gezeichnet, er zeichnet und baut wirklich sehr gut und weil er auch schon einen ausgeprägten eigenen Geschmack hat, habe ich mir die Mühe gemacht und ihn eingescannt, nachgezeichnet und geplottet.
Für ihn war das schon selbstverständlich, mein Schwiegervater war aber ganz aus dem Häusschen
„smile“-Emoticon
Kleines Detail (was mir voll misslungen ist): Doppelte Bündchen. Leider habe ich mich so darauf konzentriert, dass ich das Bündchen teils zu wenig gedehnt habe.


An den Schultern sitzt es noch nicht perfekt, aber es wird. 


Sonntag, 10. Mai 2015

Zimmermannshose

Für das Probenähen der "Baggylu" habe ich diese Hose im Zimmermannsstil meinem Jüngsten genäht.

Da sie leider in der Probeversion viel zu lang war, wird sie uns wohl noch einige Zeit begleiten. Die Taschen sind nur Ziernähte und keine echten Taschen. Allerdings verfügt das eBook über eine sehr grosse Palette an verschiedenen Taschen.

Die Lederflicken hätte ich auch lieber lassen sollen, denn sie haben beim Waschen schon ordentlich abgefärbt.

Den megatollen Jeansstoff habe ich mir von meinem Stoffwelten-Gutschein gegönnt. (und in zwei weiteren Farben ebenfalls)
Auch wenn er teuer ist, die Quallität ist super und die Möglichkeit mit den Streifen zu spielen macht wirklich Freude. Im übrigen bekomme ich für diesen Satz kein Geld, ich mache freiwillig gerne Werbung für gute Produkte :)

Liebe Grüss und einen schönen Muttertag

AnniNanni

P.S. Habt ihr bemerkt, dass ich mir ein neues Objektiv für meine Kamera gegönnt habe? Jetzt kann ich den Hintergrund wunderbar verwischen.

Donnerstag, 7. Mai 2015

Solang mein Herz noch schlägt...

Etwas zum Lesen, Nachdenken und Handeln!



Mein Post:

"Hallo ihr Tragehessen.
Da dies hier ein Sammelbecken der ,wir machen alles anders, Menschen ist 
„smile“-Emoticon
 werd ich hier wohl mit meinem Anliegen richtig sein. Ich hab gestern abend erfahren, dass eine Klinik zu macht zwecks Geburtshilfe.
Nach einer weiteren geschlossenen Gyn und dem geschlossenen Geburtshaus bleiben hier im Umkreis keine wirklichen Alternativen wie Limburg oder eben Daheim.

Ich habe permanent die Ohren und die Augen zugemacht vor diesem Thema, da ich dachte: das wird.
Aber nein, es wird nur schlimmer.
Habt ihr schon etwas, was ihr unternehmt oder Ideen was man machen kann?

Wie ein Protest vor der schliessenden Klinik?
Ich kann nicht mehr Haia machen....
Danni"



Die erste Antwort ernüchternd. Ich solle doch nach Diez gehen, so nebenbei als Tipp erwähnt.
Auf meine Aussage, dass ich von Diez spreche, kam nur das erstaunte: "Was? Wann?"
 Zeitnah jetzt im Juli..... 
"Puh zum Glück habe ich mein Kind schon!"  
 "Es gibt aber auch noch andere Mütter, die Kinder bekommen werden...!" 
 "Ja, aber was will man dagegen schon tuen...!"

Ganz ehrlich da platzt mir die Hutschnurr. Was ist das für eine Einstellung!

So bin ich nicht. Ich resigniere nicht. 

Ich will
Lösungen

und
keine Kompromisse
.

Und was ich dagegen schon tuen kann? 

Ich als Mama?

Ich kann durch bloßes Pusten Aua´s heilen.

Ich kann Monster aus Schrank und unterm Bett vertreiben
.
Ich kann die Gute-Nacht-Vorlesebücher meiner Kinder in Reimen aussagen.

Ich kann essenkochend Mathe aufgaben lösen.

Ich kann im Wohnzimmer den Ententanz aufführen und dabei telefonieren.

Ich kann.... ich kann... und ich will.

Ich bin Mama, ich kann alles, das ist meine Superkraft.

Also wieso sollte es mir nicht in der Lage sein, etwas an dieser Willkür zu ändern?

Wir haben als Frauen Jahrzehnte gekämpft. Für die sogenannte Emanzipation. Unser Wahlrecht.
Die Gleichberechtigung. Und nun lassen wir uns nehmen darüber zu bestimmen,
was uns erst zu einer Frau macht?

Das gebären eines Kindes.

Der Fall:

Erst haben Sie die Gyn im Weilburger Krankenhaus geschlossen, 
was ich durch meinen Zuzug gar nicht mitbekommen habe. 
Nachdem ich mit meinem zweiten Kind im Weilburger Geburtshaus war,
 machten sie dieses zu, da es finanziell nicht mehr tragbar sei.

Nun steht die Gyn in Diez vor dem aus und ich begreife endlich, 
dass es keine zumutbare Lösung gibt.
Das ist jetzt nicht mehr möglich!

Ich fühle mich ohnmächtig, wie gelähmt und machtlos.

Ich habe mich so lange gestreubt und gewehrt, dass das real sein soll.
Es ist so absurd, dass es einer Satire gleicht.

Keine Kostenübernahme der Krankenkassen mehr für Geburtsbetreuung,
 wie Vorsorge, Nachsorge.....

Deshalb auf zur Demo am 13.05.2015 um 12 Uhr 
vor dem Diezer Krankenhaus

Infos hier: https://www.facebook.com/events/636331993133262/


Sei du selbst die Veränderung,
 die du dir wünschst für diese Welt.

[Ghandi]

Mit diesem Zitat und diesem Lied lass ich euch nun mit euren Gedanken alleine.
Und hoffe, euer Herz erreicht zu haben:


DanniHanni

Mehr dazu hier:


Verlinkt zu: RUMS  denn das betrifft JEDE und JEDEN

Mittwoch, 6. Mai 2015

Mother Hood

"Wir fordern das Recht auf die selbstbestimmte Geburt mit der freien Wahl des Geburtsortes sowie der Begleitung durch eine Bezugshebamme im Schlüssel von 1:1!
Wir fordern die Neuausrichtung der Schwangerenvorsorge!
Wir fordern eine Neuausrichtung der klinischen Geburtsbegleitung!
Wir fordern ein Vergütungssystem, dass geringere medizinische Interventionen prämiert!

Wir fordern den Erhalt und Ausbau der häuslichen Wochenbettbetreuung
 durch frei gewählte Hebammen!


Wir fordern die Einrichtung eines Haftungsfonds für alle Gesundheitsberufe!" 

[zitiert von der Netzseite




Vor einigen Tagen unterschrieb ich diese Petition von Mother Hood über Facebook.

Ich klappte den Rechner zu und hatte ein komisches Gefühl im Bauch. 
All die Wochen und Monate zuvor hatte ich die Botschaften über die 
bevorstehende Unterversorgung durch Hebammen gekonnt ignoriert.

Ignoriert,  weil es so absurd klang. So unwirklich und so weit weg.
Jetzt merke ich, dass es real ist und greifbar und ich endlich Etwas bewegen 
möchte. Dazu habe ich mich den Damen von Mother Hood angeschlossen.
Erst nur als Mitglied und dann mit dem Wunsch, meinen Teil bei zutragen.

All ihr Blogger-Mamas,
 Super-Mamas, 
 Näh-Mamas 
und all ihr anderen Leser,

wir alle haben Kinder oder sind Jemandes Kind.

Wir wurden Alle geboren. Deshalb kann es uns nicht egal sein,
wie und ob später die Geburtsbetreuung gewährleistet ist.

Jeder von uns kann seinen ganz persönlichen Teil dazu beitragen.

Werde ein Teil unserer



Wie das geht?!

Setz ein Zeichen: 

Kopiere dir das Mother Hood Bloggergemeinschaftbild 
(Du findest es am Ende des Posts)
in deine Menüleiste und Verlinke die Petition und / oder 
die Facebookseite:

https://www.facebook.com/groups/hebammenunterstuetzung/



Informiere Andere:

Schreibe einen kurzen Post über deine ganze persönliche Meinung.
Deine Erfahrung mit deiner Hebamme, etc. etc.

Weise auf die Petition hin und ermutige andere es dir gleich zu tun.


Trete bei

Komm in die FacebookGruppe und informiere dich über den neusten Stand


Anmerkung:

 Es wird soviel unnötiger Kram gepostet, kommentiert, geliked und geteilt.
Also ran an die Däumchen und die Tasten und reiht euch ein in den Protest
der Selbstbestimmung!

*********************************************

Mit dem Mother Hood Button in deiner Leiste
setzt du ein klares Zeichen, dich gegen diese
Willkür zur Wehr zu setzen!

In nächster Zeit werdet ihr mehr von mir zu diesem Thema lesen!
Anni und ich machen uns immer viele Gedanken zu aktuellen Themen und merken,
dass unsere Gedanken immer auf großen Anklang und Zuspruch bei euch stoßen.

Danke dafür!

DanniHanni

[Die Verlinkung in den Menüleisten dient allein der Publikation. Die Bloggergemeinschaft ist so groß. Gemeinsam können wir Jeden erreichen.]



Weiss oder rot  /  Mitnehmen  /  Zeichen setzen



Dienstag, 5. Mai 2015

Nähwettbewerb

Der Verkaufsstart meines AnniNanni Kleides lief bombastisch. Ich bin immer noch total geplättet von den hohen Verkaufszahlen.
 Tatsächlich sind es schon an die 300 verkaufen eBooks. Nun frage ich mich, wo denn die Käufer alle sind und rufe euch zu einem AnniNanni Nähwettbewerb auf.

 Schickt mir bis zum 11.05.2015 eure tollsten AnniNanni Kleid-Fotos. Diese werde ich dann auf Facebook in einen Ordner stecken und eine Woche lang über das tollste Bild abstimmen lassen.

Ich sponsere folgende Preise:
1. Platz: 30€ Dawanda-Gutschein 
2. Platz: 15€ Dawanda-Gutschein 
3. Platz: 10€ Dawanda-Gutschein 

 Die Bilder aus dem Probenähen dürfen nicht ein zweites Mal teilnehmen. 


 Wer das eBook noch nicht hat, darf mit diesem Rabattcoupon (klick) beim Einkauf sparen

Ich sammel die Bilder entweder über Facebook oder per Mail an info@anninanni . de

Auuuuuusserdem bin ich seit einigen Wochen nun auf den Instagramzug aufgesprungen. Wer gerne kleine Fotos zwischendurch sehen mag, darf mir gerne folgen.

Gebloggt wird weiterhin hier, auf Instagram findet ihr vor allem Fotos aus meinem Alltag oder anstehender Projekte.

So, ich bin nun also mal gespannt, was mich für tolle Fotos erreichen werden. 

Liebe Grüsse

AnniNanni


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...